Die fünfte Etappe OSSILOOP - Fünftes Teilstück führt die Teilnehmer heute ab 19 Uhr von Plaggenburg nach Dunum

41,2 Kilometer sind geschafft. Mit der heutigen Etappe, die 11,3 Kilometer lang ist, erreichen die Läufer das Harlingerland. 
 

Prognosen versprechen gute Bedingungen. Der Führende Andreas Kuhlen steht vor seinem 17. Etappensieg.

PLAGGENBURG/DUNUM. 41,2 Kilometer sind geschafft – es fehlen noch 22,4 Kilometer bis zum großen Ziel: Zwei Etappen müssen die Teilnehmer des Ossiloops noch hinter sich bringen, ehe sie am kommenden Freitag im Hafen von Bensersiel das begehrte Dörloper-Shirt in den Händen halten und überziehen dürfen. Heute Abend geht es für die 2490 gemeldeten Läufer, die nach den vier Etappen noch im Rennen sind, von Plaggenburg nach Dunum. Der Startschuss fällt um 19 Uhr.

Nach dem stimmungsvollen und trockenen Zieleinlauf am vergangenen Freitag in Aurich dürften sich die Teilnehmer auch heute mit Temperaturen um zwölf Grad, null Prozent Regenrisiko und leichter Wind aus nördlicher Richtung auf gute Bedingungen freuen. Als Erster im Ziel wird wieder einmal der Vorjahressieger und Führende Andreas Kuhlen erwartet. Der Läufer der LSF Oldenburg steht vor seinem 17. Etappensieg. Den Rekord von 20 Siegen in Serie, den Stephan Immega 2008 aufstellte, wird er erst im kommenden Jahr brechen können – wenn er denn erneut an den Start geht. Entschieden ist auch das Rennen in der Gesamtwertung der Frauen: Genau drei Minuten beträgt der Vorsprung von Verena Coordes auf die Jugendläuferin Katharina Saathoff. Nachdem zuletzt zwei Tagesläuferinnen triumphierten, hat sich Coordes für heute fest vorgenommen, wieder als erste Frau die Ziellinie zu überqueren.