Leichtathletik - Mehr als 3000 Läufer werden heute um 19 Uhr in Bensersiel auf die Strecke gehen / Sechs Etappen führen die Sportler wieder vom Meer nach Leer. Das erste Teilstück endet in Dunum.

Jochen Schrievers - Bensersiel/Leer: Heute abend ist es soweit: Der Ossiloop startet in Bensersiel in die nächste Runde. Mehr als 3000 Sportler haben sich für das Laufspektakel angemeldet. In sechs Etappen führt sie die Strecke bis zum 11. Mai wieder vom Meer nach Leer. Viele von ihnen sind bereits alte Hasen, aber etliche starten heute um 19 Uhr in ihre erste Etappe. An der Spitze wird Andreas Kuhlen, der in diesem Jahr für die LSG Oldenburg auf die Strecke geht, versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Doch die wahren Duelle, die den Ossiloop in den vergangenen Jahrzehnten zu dem gemacht haben, was er heute ist, spielen sich weiter hinten im Feld ab. Väter kämpfen mit ihren Söhnen um die beste Zeit. Nachbarn, Kollegen, Lehrer und ihre Schüler – alle bestreiten ihr ganz eigenes Rennen. Das unterschiedliche Leistungsvermögen der gut 3000 Starter stellt auch die Organisatoren immer wieder vor einige Probleme. Um möglichst allen ein entspanntes Lauferlebnis zu ermöglichen, wird auch in diesem Jahr wieder in unterschiedlichen Blöcken gestartet. Eingeteilt werden diese nach den persönlichen Zeiten der Läufer über zehn Kilometer. Insgesamt sind zwölf Blöcke geplant. Ab der zweiten Etappe werden die Gruppen nach den Platzierungen des ersten Teilstücks vorgenommen.
Die Helfer des DRK weisen darauf hin, dass es auf der ersten Etappe erfahrungsgemäß die meisten Vorfälle wegen Überlastung gibt. Die Organisatoren bitten daher alle, heute kontrolliert zu starten. „Auf der ersten Etappe kann man den Ossiloop nicht gewinnen, aber möglicherweise verlieren“, fasst es Edzard Wirtjes von „Spass mit Sport“ zusammen. Eng zugehen wird es jedoch nicht nur auf der Strecke. Auch der Zielbereich in Dunum ist relativ beengt. Parkplätze sind nur begrenzt verfügbar. Umso größer ist hingegen das Angebot im Zielbereich. Neben den üblichen Wasser- und Obstständen stehen die Dunumer Teefrauen mit dem ostfriesischen Nationalgetränk parat. Für die wartenden Zuschauer bietet der Boßelverein Dunum-Brill Bratwurst an.
Diejenigen, die ihre Startunterlagen und Zeitnahme-Chips noch nicht abgeholt haben, können dies heute ab 16 Uhr auf der Bühne bei der Tourist-Information in Bensersiel nachholen.
Die Ergebnisse sind bereits kurz nach dem Zieleinlauf auf den Internetseiten unserer Zeitung zu finden. Zudem werden alle Resultate jeweils am Tag nach der Etappe in den Print-Ausgaben veröffentlicht.
Mehr Infos unter https://ossilauf.harlinger.de