Kampfsport-Sparte

Hier finden sie alle Informationen zur Kampfsport-Sparte des MTV Wittmund.

Ansprechpartner:

Danjel Hirsch  04462-9866054  danjel.hirsch@web.de

 

Zusätzliche Infos gibt es auf der abteilungsinternen Homepage, die in www.karate-wittmund.de zu erreichen ist.
 
Aktuelle Trainingszeiten: KARATE

Donnerstag:
18:00 - 19:00 Uhr Karate "Minis" 5 - 8 Jahre
19:00 - 20:00 Uhr Karate "Jugend/Erwachsene" ab 13 Jahren oder 5.Kyu
 
Freitag:
18:00 - 19:00 Uhr Karate "Kinder" 9 - 12 Jahre
19:00 - 20:00 Uhr Karate "Jugend/Erwachsene" ab 13 Jahren oder 5.Kyu
 
Samstag:
10:00 - 11:00 Uhr Prüfungsvorbereitung, 5 - 8 Jahre
11:00 - 12:00 Uhr Prüfungsvorbereitung, 9 - 12 Jahre
12:00 - 13:00 Uhr Prüfungsvorbereitung, ab 13 Jahren oder 5.Kyu
 

Kickboxen beim MTV Wittmund / Vereinsangebot: Erstes Training findet am 19.08.2019 statt

Nachdem die Boxensparte des MTV Wittmund aus beruflichen Gründen der jeweiligen Trainer zum Jahresende 2018 leider aufgelöst werden musste, wird die Kampfsportabteilung jetzt wieder vergrößert. Nach den Sommerferien (ab 19.08.2019) können alle Kickboxen-Begeisterten ab 13 Jahren das Angebot des MTV annehmen. Das Training findet in der Finkenburghalle bei der Musikschule statt. Jeden Montag und Donnerstag in der Zeit von 20:00 – 21:30 Uhr bietet der neue Trainer Kevin Karnop seine Dienste an. Der 24-Jährige Luftwaffensoldat trägt den 3.DAN im Taekwondo (Kukkiwon DanNo.05384366), 2.DAN im Kickboxen (WKC) und den 1.DAN im All Style Karate (MAA) und ist zudem Fachsporttrainer B lizenziert. Die Bundeswehr führt den gebürtigen Gelsenkirchener nach Wittmund und durch sein Interesse am Kampfsport auch zum MTV. Seit 2012 trainiert Karnop bereits andere Gruppen wie zuletzt beim Kampfsport-Center Nobbe. Zahlreiche nationale sowie internationale Lehrgänge und Turniere kann der junge Kampfsportler bereits nachweisen, darunter auch die im Juni gewonnene Kickboxen-EM der British Chinese Kickboxing Associatoin (B.C.K.A.), die in London ausgetragen wurde.



Kickboxen erfordert und fördert eine Reihe von körperlichen Fähigkeiten: Kondition, Koordination, Kraft und Flexibilität. Eine gewisse Grundausdauer kann für Kickboxanfänger von Vorteil sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Durch regelmäßiges Training wird jeder Teilnehmer schnell besser und profitiert von einer gesteigerten Ausdauer. Das Training beim Kickboxen ist abwechslungsreich. Neben der Arbeit an einer entsprechenden Ausdauer und Kraft verlang das Kicken mit dem Bein ein gewisses Maß an Flexibilität. Daher wird in jeder Einheit auch ausgiebig gedehnt. Wer sich für Kickboxen interessiert, aber nicht mit anderen kämpfen möchte, muss das auch nicht. Sparring-Partner können Schlagpolster, Boxsack oder der Trainer bleiben. Für "Kampflustige" besteht aber natürlich die Möglichkeit, sich nach dem Aneignen der Technik im Wettbewerb mit anderen zu messen.
Bei Interesse steht Danjel Hirsch für weitere Fragen gerne zur Verfügung:
Handy: 01525 9120670 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und auf Facebook. Alle Interessierten können sich schon jetzt in die neue WhatsApp Gruppe der Kickboxer einschreiben lassen. Für die ersten Trainingseinheiten wird lediglich Sportbekleidung benötigt.