Gemeinsam montags schwitzen, schwatzen und Sport treiben

Herren-Sportteam des MTV Wittmund trifft sich unter Leitung des ehemaligen Sportlehrers Herbert Potzler

Wittmund/WMZ – Montags wird geschwitzt. Und geschwatzt. Denn Geselligkeit ist wichtig bei der Gruppe „Fit ab 40“. Das Herren-Sportteam des MTV Wittmund unter Leitung des ehemaligen Sportlehrers Herbert Potzler besteht seit zehn Jahren. Dieses Jubiläum soll am 2. September mit einem Grillabend im „Schützenhof“ gefeiert werden.

Jeden Montagabend treffen sich um 19 Uhr zwischen zehn und 20 Männer im Alter von 40 bis 74 Jahren in der KGS-Halle zum Sport. Erst werden ein paar Runden zum Warmlaufen gedreht, dann gibt es eine abwechslungsreiche, schweißtreibende Gymnastik. Hinterher wird gespielt: Fußball, Volleyball, Basketball, Prellball, aber auch Indiaca oder Badminton stehen auf dem Programm. „Wir machen Gesundheitssport“, betont Herbert Potzler: „Ich denke bei den gymnastischen Übungen immer daran, dass sich alle am nächsten Tag noch bewegen können und keinen Muskelkater bekommen.“ Vor genau zehn Jahren war der 67-Jährige in einer Kneipe darauf angesprochen worden, dass im MTV eine Gruppe vermisst werde, bei der es nicht um Leistungssport gehe, sondern wo jeder mitmachen könne. Zu diesem Zeitpunkt hatte Potzler schon vier Jahrzehnte als Übungsleiter im MTV gewirkt, vorwiegend bei den Turnern und den Volleyballern. Durch die damit verbundenen Wettkämpfe war er fast jedes Wochenende unterwegs. Die Idee von „Fit ab 40“ war geboren. In der Rückschau spricht der ehemalige Sportlehrer von einer „wahnsinnig tollen Geschichte, die dabei entstanden ist“: „Ich freue mich immer noch auf jeden Montagabend.

Mit dieser Truppe macht es ganz einfach Spaß. Sonst würde ich das nicht mehr machen.“ Das sehen Teilnehmer der insgesamt 28 Männer zählenden Truppe ähnlich. Ralf Knuth-Voigt gefällt vor allem die Geselligkeit: „Das ist eine total verschworene Truppe. Eine Gemeinschaft, wie ich sie sonst in den 55 Jahren Jahren meines Sportlebens so noch nicht angetroffen haben. Ich freue mich auf jeden Montagabend.“ Und mit Herbert Potzler, der auf eine 40-jährige Erfahrung als Sportlehrer zurückblicken kann, habe man auch „den perfekten Übungsleiter“ gefunden. Manfred Wollermann ist mit 74 Jahren der älteste Sportler in der Gruppe. Und er hofft, noch möglichst lange mithalten zu können: „Es macht ganz einfach Spaß. Für mich steht an jedem Montag fest: Heute Abend ist Sport.“  Jüngster der Truppe ist Henning Janssen, der mit 39 Jahren eigentlich noch gar nicht bei „Fit ab 40“ mitmachen dürfte, sich aber irgendwie „reingemogelt“ hat. Er grinst, wenn er sagt: „Mir gefällt besonders die Kameradschaft und dass ich zumeist noch mit den anderen mithalten kann.“ Für Olaf Famler ist die Vielfalt der sportlichen Angebots besonders reizvoll: „Hier findet jeder etwas, was ihm Spaß macht. Dazu haben wir einen professionellen Übungsleiter mit viel Charme und immer der richtigen Ansprache.“ Laut Hartmut Tietken ist die Truppe „in den zehn Jahren so richtig schön zusammengewachsen“: „Ich bin seit dem ersten Tag dabei und finde es immer noch geil.“ Auch Jörn Lumpe begeistert die abwechslungsreiche Gestaltung der Sportabende: „Jede Woche machen wir etwas anderes. Eine tolle Truppe mit lustigen Leuten.“

Abwechslung ist auch Übungsleiter Herbert Potzler besonders wichtig. So geht es im Sommer schon mal auf den Sandplatz zum Beachvolleyball. Es wurden Übungsstunden im Fitnesscenter oder zuletzt auf den Tennisplätzen des TC Wittmund abgehalten, es gibt Radtouren und Boßelwettkämpfe. An Rosenmontag trifft sich „Fit ab 40“ in der Innenstadt zum Bessensmieten. Wer Lust hat, bei dieser Truppe mitzumachen, sollte montags um 19 Uhr zur KGS-Halle kommen. Oder sich im Vorfeld bei Herbert Potzler unter Telefon 04462 / 7835 melden.
 

 

aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 24.08.2016