Kooperation - Verband, Vereine und Schulen veranstalten Tag des Jungenhandballs



Wittmund. (jos) Tore, Pässe und gemeinsamer Jubel: Beim Tag des Jungenhandballs in Wittmund ist es wieder einmal hoch hergegangen. Dabei waren es genau genommen sogar zwei Tage, die die Grundschüler aus Wittmund und Willen und die Jungen des Schulkindergartens im Einsatz waren. Nachdem sich im vergangenen Jahr die Mädchen am Handballsport probiert haben, waren diesmal die Jungen an der Reihe. Insgesamt 212 Kinder griffen in der BBS-Halle zum Ball.
Angeleitet wurden sie dabei von Elisabeth Hauschild vom MTV Wittmund. Gemeinsam mit Holger Schierenberg von der Finkenburg-Grundschule organisierte sie die Spiele und Übungen. Initiiert wird der Tag des Jugendhandballs seit einigen Jahren vom Handballverband Niedersachsen.
Während am Montag die jüngeren Kinder im Einsatz waren und oftmals zum ersten Mal Handball spielten, zeigten am Dienstag einige der älteren bereits, was sie alles können. Mit gezielten Würfen ließen sie den Torleuten oftmals keine Chance. Doch nicht die Leistung oder Talentsichtung, sondern der Spaß am gemeinsamen Sport stand in Wittmund im Vordergrund. Und das kommt bei den Kindern gut an. Mit großem Eifer und viel Spaß gehen sie auf dem Feld zu Werke und fiebern bei den Begegnungen der anderen Gruppen mit. Für den MTV Wittmund bietet der Tag des Jugendhandballs eine gute Gelegenheit, Kinder für den Sport zu begeistern.

aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 07.11.2018