Ostfriesland. (AH) Die Landesregierung plant trotz der rückläufigen Infektionszahlen in Niedersachsen keine größeren Lockerungen der allgemeinen Corona-Regeln. Für den Sport sieht das aber anders aus: Offenbar soll Mannschaftssport wie Fußball, Handball oder Basketball ab Montag wieder uneingeschränkt möglich sein. Das geht zumindest aus dem Entwurf zur neuen Corona-Verordnung hervor, die morgen verkündet und am Montag, 6. Juli, in Kraft treten wird.

Demnach ist Sport auch ohne Abstand wieder zulässig, „wenn er in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt“. Die einzige Einschränkung: Die Kontaktdaten der Teilnehmer müssten registriert werden, heißt es. Der Paragraf, der Mannschaftssport wieder ermöglicht, steht allerdings im Entwurf noch im Widerspruch zu den Allgemeinen Verhaltensregeln, nach denen sportliche Betätigung nur mit zwei Meter Abstand zulässig ist. In einer ersten Fassung hieß es zudem, dass auch Kontaktsport weiter verboten bleibt. Die Landesregierung scheint hier noch nicht zu einer endgültigen Entscheidung gekommen zu sein.

Zudem ist auch noch nicht klar, ob sich die neue Regelung auf Training oder auch auf Wettkampfsport bezieht. Mehr Klarheit wird es wohl am Freitag geben, wenn die Regierung die neuen Regelungen vorstellt.

aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 02.07.2020