Ausbildung - Breites Spektrum beim Aufbaulehrgang zur C-Lizenz in der Halle in Horsten

Die Lehrgangsteilnehmer und Referenten erarbeiteten in Horsten Inhalte für gutes Training  in den Vereinen. Dabei trafen sehr unterschiedliche Sportarten aufeinander   BILD: Jochen Schrievers
Die Lehrgangsteilnehmer und Referenten erarbeiteten in Horsten Inhalte für gutes Training in den Vereinen. Dabei trafen sehr unterschiedliche Sportarten aufeinander BILD: Jochen Schrievers

HORSTEN. (jos) Sie spielen Fußball oder Handball. Sie laufen, boßeln, turnen oder schwimmen – doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie bilden sich fort, um ihren Sport im Verein voran zu bringen. In der Turnhalle in Horsten haben sich 17 Lehrgangsteilnehmer mit ihren Referenten intensiv mit Trainings- und Übungsinhalten beschäftigt.

Im Rahmen der Übungsleiter-C-Ausbildung richtete die Sportregion Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund in Horsten den Aufbaulehrgang aus. Einige der Teilnehmer wirkten dabei ungewohnt nervös. Das lag an der bevorstehenden Prüfung – gerade für die älteren unter ihnen eine inzwischen ungewohnte Situation. Doch die Referenten sprachen den Teilnehmern Mut zu. Sie alle seien gut vorbereitet und würden als Gruppe gut harmonieren – beste Voraussetzungen, um auch die Prüfung mit einem guten Ergebnis hinter sich zu bringen. Und auch Außenstehenden wird schnell klar: Die Mischung macht’s. Denn nicht nur sportlich ist das Spektrum der Teilnehmer breitgefächert. Auch beim Alter und dem Wohnort ist der gesamte Bereich der Sportregion vertreten. So lernten die Sportler in Horsten nicht nur von den Referenten, sondern auch voneinander und haben das Handwerkszeug, um die Ausbildung in ihren Vereinen weiter voranzutreiben.

Doch nicht nur die Gruppe hinterließ bei den Verantwortlichen der Sportregion einen guten Eindruck. Auch die örtlichen Begebenheiten in Horsten kamen gut an. Da die gewohnten Räume der Toni-Gaßmann-Sportschule in Jever nicht mehr zur Verfügung stehen und das neue Gebäude an der Jahnstraße noch nicht fertig ist, wichen die Lehrgangsteilnehmer in die Halle in Horsten aus. Die Ausstattung und der angeschlossene Schulungsraum erwiesen sich als perfekte Bedingungen. Auch die Zusammenarbeit mit dem TuS Horsten/Etzel klappte sehr gut.

 aus "Anzeiger für Harlingerland" vom 27.02.2020